top

Unwettereinsatz 05. August 2012

Ein heftiges Gewitter zog am Montag, dem 05. August 2012 über Theras. Gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und es rückten sehr viele Feuerwehrmitglieder schnell aus. Ursache des Einsatzes war das viele Wasser und der Schlamm, der vom Bach und den Feldern in den Ort geschwemmt wurde. Der wichtigste Teil der Arbeit wurde noch in der Nacht erledigt, da auch 2 Strommasten auf den Feldern umgefallen waren. Die Aufräumarbeiten hingegen starteten am nächsten Morgen. Mit Wasserfässern und Besen wurde der Ort wieder auf Vordermann gebracht.

Unwettereinsatz

Brand bei Dafert Josef

Schnell wurde gehandelt, nachdem der Brand am Mittwoch, dem 13.07.2011, gegen 9:30 Uhr entdeckt wurde. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert und es rückten in kürzester Zeit viele Kameraden aus und fuhren zum Brandort. Beim Einfamilienhaus der Familie Dafert fing der Dachstuhl, vermutlich durch einen Bewegungsmelder, zu brennen an. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde gleich mit dem TLF A 1000 der Brandherd gelöscht. Bevor die Aufräumarbeiten gemacht werden konnten, musste auf die Polizei und den Brandermittler gewartet werden. Am Abend halfen nochmals unsere Kameraden das Dach mit Planen zu zumachen, um das Haus vor Unwetter zu schützen.

Bilder Brand

top

Einsatz Unfall am 20.06.2011

Am 20. Juni 2011 um 12:30 heulte die Sirene in Theras gleich drei Mal. Dies bedeutete für unsere Feuerwehrmänner schnell zu handeln und ins Feuerwehrhaus zu laufen. 11 Mann rückten kurze Zeit später zum Einsatz aus. Auf der Landesstraße L1152 zwischen Theras und Passendorf kam ein Klein-LKW ins Schleudern, überschlug sich, und kam auf den Rädern wieder zu stehen. Unsere Feuerwehrmänner, die kurz darauf mit dem TLF und KLF bei der Unfallstelle eintrafen, bargen das Fahrzeug, versorgten den Fahrer und reinigten die Straße. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer des Wagens unverletzt, fuhr aber zur Kontrolle mit den Rettungskräften ins Krankenhaus mit. Nach der Abnahme durch die Polizei und Straßenmeisterei konnte die gesperrte Straße wieder frei für den Verkehr gegeben werden. Unsere Kameraden schleppten das verunfallte Auto nach Theras ab und um 14:00 Uhr konnte die Einrückemeldung wieder gemacht werden.

Bilder Unfall

top

Einsatz nach Unwetter am 18.06.2010

Wieder unverhofft überraschte uns das Gewitter am Freitag, den 18.06.2010, als es plötzlich gegen halb 7 heftig zu regnen, blitzen und donnern begann. Durch die großen Regenmengen nahm der Boden die Feuchtigkeit nicht mehr auf und in nur wenigen Minuten waren die Straßen mit Schlamm bedeckt. Sogar die Brücke mitten in Theras schaffte nicht mehr die Wassermassen und so schoss das Wasser über die Straßen. Leider wurden auch dieses Mal mehrere Keller überflutet und unsere Feuerwehr und auch die Dorfbewohner waren bemüht, schnell die Häuser trocken zu legen und die Straßen zu reinigen. Die Feuerwehrkameraden von Röhrawiesen und Missingdorf halfen uns, das Unwetter zu bekämpfen. Nach ungefähr 4 Stunden mühsamer Arbeit war alles wieder halbwegs sauber und die geschlauchten FF Mitglieder wurden im Feuerwehrhaus verköstigt.

Bilder Hochwasser 18.06.2010

top

Einsatz nach Unwetter am 12.06.2010

Plötzlich wurde unser Ort am Samstag, den 12.06.2010 gegen 20:30 Uhr von einem Unwetter überrascht. Innerhalb von wenigen Minuten regnete es 25-30 mm herunter. Dies konnte der Boden nicht so schnell aufnehmen und im Nu waren die Straßen im Ort vom Schlamm, der von den Feldern hergeschwemmt wurde, überflutet. Einige Feuerwehrmitglieder, die an dem Abend unterwegs waren, sowie Bewohner unseres Ortes halfen mit, die Straßen und einen Innenhof zu reinigen und von den Schlammmassen zu befreien. Einige Stunden dauerten diese Aufräumarbeiten an.

Bilder Hochwasser 12.06.2010

top

Brandeinsatz

Am 10. Februar 2008 gab es einen Brandeinsatz nachdem im Haus Nr. 22 ein Brand in einem Schuppen ausbrach. Der Brand konnte dank der Hilfe von 20 Feuerwehrmänner rasch unter Krontrolle gebracht werden, es enstand aber doch ein erheblicher Schaden.

Bilder Brandeinsatz

top

Fahrzeugbergung

Die FF Theras hatte am 08.08.2007 in der Zeit von 15:45 Uhr bis 19:30 Uhr eine schwierige Fahrzeugbergung in unwirtlichem Gelände. Bei Holzrückarbeiten war ein Forstgerät (Unimog) in einen Graben gerutscht und in ca. 3,5 m tiefe liegen geblieben. Da das Gelände dort recht steil war, konnte nur mit Kleinfahrzeugen und Traktoren die Bergung durchgeführt werden. Mittels Greifzügen wurde das Fahrzeug aus dem Graben auf einen Forstweg gezogen. Die Bergung dauerte auf Grund der topographischen Lage und der damit verbundenen Schwierigkeiten fast vier Stunden.

top

Waldbrand Missingdorf

Am Montag, 30. 4.2007 gegen 13.00 Uhr brach in einem Waldstück nahe Missingdorf ein Waldbrand aus. Begünstigt durch die Trockenheit breiteten sich die Flammen rasch in alle Richtungen aus. Es rückten fünf Feuerwehren mit 60 Mann und 8 Fahrzeugen aus. Nach zwei Stunden konnten die Feuerwehren aus Missingdorf, Rafing, Kattau, Sigmundsherberg und Theras wieder mit dem Geräteabbau beginnen. Es wurde ca. 6000 m² Waldfläche (Unterholz, Jungbäume), ein Raub der Flammen. Es war der 2. Einsatz innerhalb von 14 Tagen.

top

Waldbrand Röhrawiesen

Bereits vor dem Heulen der Sirene fuhr unser besetzter Tank zum Brandeinsatz am 15. April 2007 um 13:00 Uhr Richtung Röhrawiesen. Durch Zufall wurde der starke Rauch von Lilli und Doktor entdeckt und sie verständigten sofort die noch von der Inspektion am Vormittag übrig gebliebenen Kameraden. Diese fuhren sofort Richtung Wald, wo der Rauch herkam. Kurz darauf heulte die Sirene und auch die restlichen Kollegen setzten alles in Bewegung um zu dem Feuer zu kommen.

Die Feuerwehr von Röhrawiesen war bereits vor Ort um die brennenden Holzscheiter, Sträucher und Bäume zu löschen. Da sich der Brand bereits großflächig ausgebreitet hatte, wurden auch die Feuerwehren aus Walkenstein und Missingdorf angefordert, sowie ein Atemluftfahrzeug der Feuerwehr Eggenburg zum Befüllen der Sauerstofflaschen. Große Güllefässer wurden auch geholt, damit die Wasserversorgung ausreicht. Zirka 75 Feuerwehrkameraden als auch Einheimische versuchten den Brand zu stoppen. Gegen 17:30 Uhr konnte aufgeatmet werden, da der Brand gelöscht werden konnte und die Aufräumarbeiten begonnen. Abgekämpft fuhren wir dann wieder nach Hause und stärkten uns im Z mit Würstl und einem wohlverdienten Bier.

Bilder Waldbrand

top

Hochwassereinsatz in Prutzendorf

Leider gab es für unsere Feuerwehr am Freitag, den 30. Juni 2006 einen eher unangenehmen Einsatz. Um halb 2 morgens heulte in Theras die Sirene. Zirka 25 Kameraden unserer Feuerwehr standen kurz darauf in Uniform beim Feuerwehrhaus und fuhren auch schon zum vermutlichen Brand nach Prutzendorf. Wie sich vor Ort heraus stellte, war kein Feuer sondern Hochwasser. Der Bach in dem kleinen Ort war übergegangen. Nach einer kurzen Lagebesichtung und Absprache mit den anderen Feuerwehren wurde begonnen, diese Naturkatastrophe zu bekämpfen. Fleißig wurden die Bäume aus dem Bach entfernt, die Straße gesperrt und auch in den Häusern der Ortsbevölkerung wurde versucht, gegen das Wasser zu kämpfen. Viele unserer Feuerwehrleute blieben bei diesem Einsatz bis zum nächsten Morgen und halfen, den entstandenen großen Schaden teilweise zu verringern und den betroffenen Personen zu helfen.

Bilder Hochwasser Prutzendorf

top

KHD-Einsatz im Skigebiet Annaberg

Am 13.02.2006 wurde über das Landesfeuerwehrkommando die 8. KHD-Bereitschaft zum Einsatz nach Annaberg für den darauffolgenden Tag alarmiert. 4 Züge wurden sofort nach Eintreffen der Alarmierung durch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Werner Loidolt, seinem Stellvertreter BR Josef Weichselbraun und Bereitschaftskommandant BR Karl Holzinger gebildet.Zusätzlich gliederten sich das schwere Rüstfahrzeug sowie die Drehleiter der FF Horn in die 4 Züge ein. Am 14. Februar um 05: 30 Uhr fanden die letzten Vorbereitungen statt und alle Teile, mit Ausnahme des IV. Zuges, welcher sich erst in Gars eingliederte, sammelten sich am Freibadparkplatz in Horn BR Karl Holzinger konnte dem OBR Werner Loidolt die 8. Bereitschaft mit einer Gesamtstärke von 148 Mann und 22 Fahrzeugen melden. OBR Werner Loidolt war stolz, dass sich so viele zu diesem Einsatz nach Annaberg gemeldet hatten und wünschte allen Einsatzkräften Alles Gute für den Einsatz sowie ein unfallfreies nach Hause kommen. In Gars übernahm BR Thomas Nichtawitz die Kolonne und lotste das Marschpaket nach Annaberg. Das Vorauskommando mit BR Josef Weichselbraun, BR Karl Holzinger,BI Franz Hirsch, BR Heinz Krehan und FT Mag. Stefan Schönhacker setzte sich etwas früher in Marsch, um die Verbindung zur örtlichen Einsatzleitung herzustellen. Gegen 08:30 Uhr traf die 8. KHD-Bereitschaft am Einsatzort in Annaberg ein. Sofort wurden wir von unserem Vorauskommando eingeteilt und die 4 Züge wurden durch heimische Feuerwehrkameraden zu den Einsatzplätzen gelotst. Gegen 17:00 Uhr sammelten alle Züge und nach Betankung der Fahrzeuge lotsten die Zugskommandanten ihre Züge wieder in den Bezirk Horn. Insgesamt konnten von der 8. KHD-Bereitschaft fast 40 Dächer von der Schneelast befreit werden. Die Bevölkerung sowie die örtlichen Einsatzkräfte an der Spitze mit Bürgermeisterin Petra Zeh waren begeistert von der Leistung der eingesetzten Kräfte und versprachen, natürlich auch im Horner Bezirk zu helfen, wenn es nötig sei.

Bilder KHD-Einsatz